Telefon: 0221 - 94 98 76 54
Raschdorffstr. 27 · 50933 Köln

  • praxis_3

Ursache und Wirkung

Unter Parodontitis versteht man den entzündlichen, meist chronisch verlaufenden Abbau des Zahnfundamentes (Knochen, Verbindungsfasern, Zahnfleisch). Ursache für diesen Abbau sind bestimmte Bakterienarten, die sich zwischen Zahnfleisch und Zahn ablagern. Zunächst verursachen sie Entzündungen, aus der sich in vielen Fällen die Parodontitis entwickeln kann. Da es sich um eine chronische Entzündung handelt, ist diese Erkrankung nur selten mit akuten Beschwerden für den Patienten verbunden.

Erste Warnsignale können Zahnfleischbluten, Mundgeruch und beginnende Lockerung einzelner Zähne sein. Jüngste Studien haben gezeigt, dass eine unbehandelte Parodontitis ein erhebliches Gesundheitsrisiko mit sich bringt. Betroffene Patienten haben statistisch ein erheblich höheres Risiko an Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erkranken. Die Zahl der Frühgeburten ist bei Schwangeren die unter Parodontitis leiden um ein vielfaches höher.